Homepage
Kredite
Kreditkarten
Blog
Impressum
Datenschutz

Bereitstellungszinsen

Wenn man ein Darlehen aufnehmen will, so muss die Bank dafür eine Darlehenszusage abgeben. Ab diesem Zeitpunkt muss das Geld auch für den Kunden abrufbar sein. Das heißt, die Bank beschafft das Geld durch den Verkauf von Pfandbriefen o. ä. und muss dafür bereits Zinsen zahlen. Um hier keinen Verlust zu erleiden, werden für die Zeit zwischen der Bereitstellung des Darlehens und der endgültigen Auszahlung so genannte Bereitstellungszinsen berechnet.

Artikel bewerten:

6 Bewertungen (Ø 4.5 von 5.0)