Homepage
Kredite
Kreditkarten
Blog
Impressum
Datenschutz

Geldbeschaffungskosten

Als Geldbeschaffungskosten werden alle Kosten bezeichnet, die bei der Aufnahme von Krediten oder anderen Maßnahmen zur Beschaffung von Geld entstehen. Typische Geldbeschaffungskosten sind dabei die Zinsen, die Notargebühren, die Bearbeitungsgebühr oder auch das Damnum. All diese Kosten fallen an, sobald man einen Kredit bzw. Fremdkapital allgemein aufnimmt und werden deshalb mit diesem Begriff überschrieben.

Artikel bewerten:

5 Bewertungen (Ø 3.6 von 5.0)